Heidi Hiltebrand (20 years ago ;)

Master of Arts in Film | ZHdK

Form follows Function: Diese Formel lernte ich als junge Architekturstudentin an der ETH Zürich kennen - Das gilt für mich auch beim Film: Die Form folgt dem Inhalt.  Mir ist die Dramaturgie eines Filmes und die passende bildnerische Gestaltung dazu sehr wichtig.  Ich möchte mich in die Figuren, Stimmmungen, aber auch Landschaften einfühlen können. Dies hängt wesentlich von der Form ab, die ich sehr konventionell aber auch durch und durch experimentell gestalten kann - und dieses «formen» ist die schönste Herausforderung im Film. Egal, ob für KIno, TV oder Internet!

Ich begann vor über 20 Jahren mit ersten Schnitterfahrungen im Videoladen Zürich. Ich arbeitete für verschiedene Firmen und Fernsehformate (SRF) im Schnitt und begann eigene kurze und mittellange Filme zu drehen. Ich arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der ZHdK für die Postproduktion. Und schloss den Master of Arts an der ZHdK in der Vertiefung Montage ab mit einem eigenen Dokumentarfilm. Seither arbeite ich als Freischaffende im Schnitt und an eignen Projekten. Ich arbeite aber auch gerne an filmischen Aufträgen. Zurzeit bin ich mit der Produzentin Mirjam von Arx an einem Kino-Dokumentarfilm über meine Vergangenheit in einer Sekte: Heidi Looking for Heidi - Im Experimentierfeld der Pädagogik.